Steckbrief zum Kurs:

Kursname:                    „Robotik mit LEGO“

Zielgruppe:                    3.-.4. Klässler sowie 5.+.6-Klässler

Ausführungsort:           Grundschule Wöhrendamm in 22927 Großhansdorf

 

Start:                             Dienstag, 15.11.11, um 15 Uhr

Anzahl Kurstage:          15 x (in den Ferien fällt der Kurs aus)

 

Dauer:                           jeweils 1 Doppelstunde (= 90 min, bis 16.30 Uhr)

Wo:                               Computerraum im 2. OG (im alten Hauptgebäude; Eingang auf der

Rückseite vom Schulhof aus)

 

Teilnehmerzahl:            mindestens 9 Kinder, max. 14 Kinder

Kurs-Kosten:                 Eigenanteil Eltern: maximal 50,- EUR pro Kind / Kurs voraussichtlich aber 45,- EUR/Kind

(50% der Kosten übernimmt der Enrichmentverbund)

 

Probetage:                    An den ersten 2 Kurstagen können die Kinder probeweise teilnehmen (Kosten: 10,- EUR; wenn die Kinder dabei bleiben, werden diese verrechnet)

 

 

LEGO NXT und WeDo

 

Das LEGO MINDSTORMS Education NXT bzw. WeDo Set bildet die Grundlage für alle Roboterkonstruktion in Schule und Unterricht. Mit Hilfe farbiger Bauanleitungen bauen die Schüler einfache aber sehr variabel einsetzbare Robotermodelle. Auf Basis stabiler LEGO Technik Elemente lassen sich sehr robuste LEGO Roboter konstruieren.

Mit Hilfe zahlreicher Applikationen können somit die Grundlagen der Roboterprogrammierung bis hin zu komplexen Problemlösungen erarbeitet werden. 2 – 3 Schüler arbeiten mit einem Basis Set in Gruppen.

 

Themenschwerpunkte, Lerninhalte:

 

Das Set bietet ideale Einsatzmöglichkeiten für:

 

  • den technisch-naturwissenschaftlichen Unterricht
  • Mathematik
  • Informatik
  • sowie für Projekte und Wettbewerbe.

 

Thematisch stehen hierbei das Einführen in die Roboterprogrammierung, Robotik, Steuer und

Regelprozesse, das Zusammenspiel von Konstruktion und Programmierung sowie Teamarbeiten und Problemlösungsstrategien im Vordergrund.

 

LEGO® Lernkultur

 

LEGO Education macht Lernangebote, die Kinder fördert kreativ zu denken, Probleme zu lösen, engagiert und effektiv im Team zu arbeiten. Mit diesen Möglichkeiten wird eine neue Dimension des Lernens, eine neue Lernkultur für Kinder geschaffen. Wir geben den Kindern in Lerngruppen herausfordernde Aufgaben und die Materialien und Werkzeuge, um ihre eigenen Lösungen zu finden. Auf diesem Wege erleben sie das echte Gefühl des eigenen und selbstständig erzielten Erfolges.

 

Optimale Anforderungen

 

Optimale Lerneffekte können erzeugt werden, wenn es Schülern in einer unterstützenden Umgebung ermöglicht wird, Ihre Welt auf eigene Faust zu erforschen. Die Entwicklung bzw. das selbstständige Konstruieren von Objekten unterstützt den Wissenserwerb der Schüler. Auf Basis dieser neu erworbenen Kenntnisse wird es ihnen ermöglicht, immer komplexere Lösungen zu entwickeln,

was wiederum die Entwicklung neuer Kenntnisse und den Erwerb neuen

Wissens unterstützt. Die gelösten Aufgaben und Problemstellungen sind der Anfang eines selbstständigen Kreislaufes. Schüler, die eigenständig Problemlösungen ermitteln, erleben, wie befriedigend ein Ergebnis sein kann, das man selbst erzielt hat. Diese Erfahrung hebt sich völlig vom theoretischen Erlernen der Ergebnisse anderer ab – Lernen durch Gestalten.

Das Ziel ist es Kindern mit Lernkonzepten und Materialien einen optimalen und motivierenden Lernanreiz zu bieten und den Lernfortschritt der Kinder mit einer Vielzahl von Materialien und Konzepten individuell zu fördern.

 

 

Bilder:

Am 24.9.2011 hatten wir einen Projekttag u.a. mit der LEGO-Robotik. Fotos aus der Praxis sind hier zu sehen: https://www.flickr.com/photos/si-kids/sets/                 (klick auf „Reinfelder Event“)