,

Gewinner des Media4Teens-Wettbewerbs

Wir freuen uns, die Gewinner:innen des Media4Teens-Wettbewerbs 2023/24 bekannt zu geben! Der Wettbewerb rund um das Projekt “BNE-digital” wurde von unserem Verein (sii-talents e.V.) durchgeführt und von BINGO_dieUmweltlotterie finanziell unterstützt – dies exklusiv für Teilnehmer aus Schleswig-Holstein.


Keine Perfektion, sondern Artikel mit “Seele” gewünscht.

Alle Kriterien des Wettbewerbs zu erfüllen, war nicht einfach. Natürlich erwartete der Vereinsstand nebst weiterer Jurymitglieder keine Perfektion von den Schüler:innen. Insbesondere deshalb nicht, weil das Thema Nachhaltigkeit mit all seinen Facetten (ökologische, soziale, wirtschaftliche Nachhaltigkeitsziele / SDGs) kompliziert und umfangreich ist.

Beiträge, die in Workshops und/oder mit umfangreicher Hilfe von Vereins-Referenten im Rahmen des BNE-digital-Projekts geschrieben wurden, durften natürlich nicht teilnehmen – das wäre unfair gewesen. Aus diesem Grunde gibt es auf der BNE-digital.de zwar noch viele weitere ganz tolle Artikel, die aber nicht eingereicht werden durften. Es soll sich natürlich um eine eigenständige Arbeit handeln!

Vereinsvorsitzende Susanne Braun-Speck sagte: “Wir wünschten uns Artikel mit Seele. Wichtig war uns neben den genannten Kriterien also, dass wir einen persönlichen Stil und eine tatsächliche Auseinandersetzung mit dem Inhalt erkennen konnten. Das war nicht immer gegeben. Einige Beiträge haben den Charme von KI …” Nach sorgfältiger Prüfung und Bewertung aller eingereichten Beiträge entsprechend der Kriterien wurden am Ende nur 2 statt 3 Preise verliehen.

Die Gewinner:innen sind:

Im Artikel “Soziales Deutschland? Kritik ist berechtigt!” von Sophie wurde auf die Lebenssituation von Obdachlosen, sowie Schüler:innen bzw. Kindern eingegangen. Erzählt wurde auch, wie ungerecht das Sozialsystem von Deutschland sein kann – durch schicksalhafte Ereignisse. Es war beim Lesen zu spüren, dass die Autorin wirklich von sozialer Not berührt war. Und in Bezug auf nachhaltige Entwicklung ist hilfreich, wenn die Leser:innen emotional angesprochen werden.

Der Artikel: “Ökodiktaturen: Lösung der Klimakrise oder Utopie einer frustrierten Gesellschaft?” ist ein Meinungsartikel, in dem die Autorin Carlotta sich eingehend damit auseinandersetze, welche Regierungsform eher zu den Klimazielen der EU führen könnte. Ihren Beitrag untermauerte sie mit selbst gezeichneten Skizzen! Er liefert insofern auch ein gutes Beispiel für die Verbindung von Digitalem und “Papier”.


Die Gewinner wurden per E-Mail und Video-Botschaft benachrichtigt.

“Vielen Dank an alle, die zum Erfolg des BNE-digital.de Projekts beigetragen haben – inbesondere auch Danke an unseren Förderpartner Bingo_dieUmweltlotterie, sowie interviewte Personen aus der Wirtschaft. Wir freuen uns bereits jetzt auf zukünftige Projekte, mit denen wir einen Beitrag zu Digitaler Bildung / Medienkompetenz sowie Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) leisten können!

Susanne Braun-Speck, Vereinsvorsitzende vom sii-talents e.V.


Hintergrund-Informationen zum Wettbewerb:

Bei dem Media4Teens-Wettbewerb im Rahmen des Projekts BNE-digital.de waren Schüler:innen (von Schulen aus SH sowie mit dem Verein verbundene Jugendliche) aufgerufen worden, Beiträge mit einem eindeutigen Bezug zu Nachhaltigkeit und/oder zu einem der 17 Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) der UN einzureichen.

Zahlreiche inspirierende Beispiele mit ökologischem, sozialen oder wirtschaftlichen Nachhaltigkeits-Bezug waren bereits auf BNE-digital.de zu finden gewesen.

Als Beitrag wurden verschiedene Formate akzeptiert, darunter Blog- und Schülerzeitungsartikel sowie kleine Projektarbeiten. Die eingereichten Beiträge sollten redaktionell verfasst sein und multimediale Elemente wie Bilder, Fotos, Grafiken/Statistiken und/oder Videos und H5P-Lernspiele enthalten. Besonders erwünscht waren Online-Beiträge, die beispielsweise auf dem Schulblog oder einer Online-Schülerzeitung veröffentlicht werden konnten.

Anforderungs-Kriterien waren:

  1. Umfang mindestens 350 Wörter, zzgl. Bilder, Videos, H5P-Spiele, etc.
  2. Inhaltlicher Bezug zum Wettbewerbs-Thema “Nachhaltigkeit, SDGs (17 Nachhaltigkeitsziele)”.
  3. Im Stil eines journalistischen Beitrags, natürlich selbst geschrieben (ohne KI).
  4. flüssiger Schreibstil, der sich gut lesen lässt (ohne das Wörtchen “man”).
  5. Inhalt interessant für Jugendliche / Schüler:innen.

Eine auszeichnungswürdige Qualität der Wettbewerbsbeiträge erforderte, dass alle Kriterien zumindest ansatzweise erfüllt sind und die Beiträge “Seele” haben.